HOMECARITASNETONLINE-BERATUNG IM ERZBISTUMSITEMAPKONTAKT
Caritas Logo Ehrenamt im Erzbistum Köln
 


Projekte suchen
Für Projektleitende
DiAG Ehrenamt
Aktuelle Informationen
Materialien
Fortbildung
Landesnachweis Ehrenamt
Sommeruniversität
Zusammenarbeit mit Unternehmen
Links

Publikationen

Leitfaden zur Gewinnung und Begleitung von seniorTrainerinnen / Stefan Bischoff; Joachim Braun; Elke Olbermann (Hrsg.). ISAB – Institut für Sozialwissenschaftliche Analysen und Beratung. – Leipzig: ISAB-Verlag, 2005 (ISAB-Berichte aus Forschung und Praxis; Nr. 90)

ISBN 3-929877-23-6

Versandgebühr: 8 €

 

Das Konzept „Erfahrungswissen für Initiativen“ bietet älteren Menschen die Möglichkeit, sich bei überörtlichen Bildungseinrichtungen zu „seniorTrainerinnen“ qualifizieren zu lassen. Als seniorTrainerinnen geben sie ihre Erfahrungen und ihr Wissen weiter und beraten Vereine, Verbände und Initiativen, entwickeln neue Projekte, vernetzen die Engagementakteure vor Ort oder entwickeln seniorKompetenzteams. In ihrem Engagement begleitet werden sie von örtlichen Agenturen für Bürgerengagement (z.B. Freiwilligenagenturen, Seniorenbüros, Selbsthilfekontaktstellen).

 

Die erfolgreiche Bilanz dieses Konzeptes hat dazu beigetragen, dass Fachleute und Entscheidungsträger zunehmend erkennen, welche Chancen und Innovationspotenziale zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements mit der Anwendung des Konzeptes „Erfahrungswissen für Initiativen“ verbunden sind.

 

Der Leitfaden richtet sich an interessierte Kommunen, Seniorenbüros, Freiwilligenagenturen, Selbsthilfekontaktstellen, Bildungseinrichtungen sowie örtliche Akteure, die das Konzept „Erfahrungswissen für Initiativen“ aufgreifen und anwenden möchten. Ausgehend von den Herausforderungen des demographischen Wandels werden die Kernelemente des Konzeptes vorgestellt. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Umsetzung des Konzeptes durch die Agenturen für Bürgerengagement und geht unter anderem der Frage nach, wie interessierte Ältere gewonnen und in ihrem Engagement als „seniorTrainerin“ angemessen unterstützt werden können. Der Schlussteil beschreibt den Nutzen für Kommunen und gibt konkrete Tipps zur Umsetzung im lokalen Kontext. Viele Hintergrundinformationen und Literaturhinweise erleichtern das Aufgreifen des Konzeptes „Erfahrungswissen für Initiativen“.

 

Umfang: 204 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

 

 

Weiterbildung älterer Menschen für bürgerschaftliches Engagement als seniorTrainerinnen. Ein Kurskonzept für lokale Netzwerke / Joachim Burmeister; Anne Heller; Ilona Stehr. ISAB – Institut für Sozialwissenschaftliche Analysen und Beratung. – Leipzig: ISAB-Verlag, 2005 (ISAB-Berichte aus Forschung und Praxis; Nr. 91)

ISBN 3-929877-24-4

Versandgebühr: 8 €

 

Das Konzept „Erfahrungswissen für Initiativen“ bietet älteren Menschen die Möglichkeit, sich bei überörtlichen Bildungseinrichtungen zu „seniorTrainerinnen“ qualifizieren zu lassen. Als seniorTrainerinnen geben sie ihre Erfahrungen und ihr Wissen weiter und beraten Vereine, Verbände und Initiativen, entwickeln neue Projekte, vernetzen die Engagementakteure vor Ort oder entwickeln seniorKompetenzteams.

 

Das von der Fachhochschule Neubrandenburg entwickelte Kurskonzept zur Weiterbildung älterer Menschen zu seniorTrainerinnen in Kommunen stellt die überarbeitete Fassung des Rahmencurriculums dar, das im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Erfahrungswissen für Initiativen (2002-2006) entstanden ist. Mit der Publikation zur Qualifizierung von seniorTrainerinnen wird das im Modellprogramm entwickelte Know-How interessierten Bildungseinrichtungen als praxisgerechte Arbeitshilfe zur Verfügung gestellt. Das Konzept möchte Kursleiter, Kursbegleiter, Referenten und mitwirkende Akteure durch thematische und methodische Empfehlungen darin unterstützen, an die von weiterbildungsinteressierten Älteren mitgebrachten Wissensbestände und Kompetenzen („Erfahrungswissen“) sowie Engagementmotive und –interessen für ein Engagement im Freiwilligensektor anzuschließen. In bestimmten Lernsettings sollen Qualifizierungsteilnehmer ihre Rolle als seniorTrainerin mit zu ihnen passenden Profilen entwickeln und – gemeinsam mit anderen seniorTrainerinnen – in Feldern des bürgerschaftlichen Engagements artikulieren und umsetzen können.

 

Der erste Teil des Konzeptes bietet eine Einführung zum bürgerschaftlichen Engagement älterer Menschen und zu ihrer Qualifizierung zu seniorTrainerinnen. Der zweite Teil erläutert die verschiedenen Qualifizierungsbausteine. Kursmaterialien und Arbeitspapiere für Kursleiter und Kursteilnehmer werden zur Verfügung gestellt. Literaturhinweise und der Verweis auf wichtige Veröffentlichungen zum Konzept „Erfahrungswissen für Initiativen“ runden die Publikation ab.

 

Umfang: 208 Seiten

 

Erfahrungswissen und Verantwortung: Zur Rolle von seniorTrainerinnen in ausgewählten Engagementbereichen / Joachim Braun; Sonja Kubisch; Peter Zeman (Hrsg.). ISAB – Institut für Sozialwissenschaftliche Analysen und Beratung. – Leipzig: ISAB-Verlag, 2005 (ISAB-Berichte aus Forschung und Praxis; Nr. 89)

ISBN 3-929877-22-8

Versandgebühr: 8 €

 

Das Konzept „Erfahrungswissen für Initiativen“ bietet älteren Menschen die Möglichkeit, sich bei überörtlichen Bildungseinrichtungen zu „seniorTrainerinnen“ qualifizieren zu lassen. Als seniorTrainerinnen geben sie ihre Erfahrungen und ihr Wissen weiter und beraten Vereine, Verbände und Initiativen, entwickeln neue Projekte, vernetzen die Engagementakteure vor Ort oder entwickeln seniorKompetenzteams. In ihrem Engagement begleitet werden sie von örtlichen Agenturen für Bürgerengagement (z.B. Freiwilligenagenturen, Seniorenbüros, Selbsthilfekontaktstellen).

 

Das zugrunde liegende Konzept verknüpft die Suche nach einer neuen Altersrolle mit dem zivilgesellschaftlichen Diskurs um Verantwortungsübernahme. In der Bereitschaft und Fähigkeit älterer Menschen, Verantwortung nicht nur für die eigene Lebensgestaltung und für ihre privaten Lebenswelten, sondern auch für das Gemeinwohl zu übernehmen, wird der entscheidende Ansatz für eine neue Altersrolle gesehen, die sich als „Verantwortungsrolle“ charakterisieren lässt.

 

Die Publikation „Erfahrungswissen und Verantwortung“ versammelt Gutachten aus dem wissenschaftlichen Beirat des EFI-Programms, in denen die Autorinnen und Autoren ausgehend von den Bedarfen in ausgewählten Engagementbereichen Anregungen zur Ausgestaltung des seniorTrainerinnen-Profils geben. Die Publikation zeigt weitreichende Perspektiven für das bürgerschaftliche Engagement älterer Menschen auf und richtet sich an alle, die sich in Planung und Praxis sowie in Forschung und Lehre dem Engagement Älterer widmen.

 

Umfang: 225 Seiten

 

 

seniorTrainerin: Neue Verantwortungsrolle und Engagement in Kommunen. Bundesmodellprogramm „Erfahrungswissen für Initiativen“ – Bericht zur ersten Programmphase / Joachim Braun; Joachim Burmeister; Dietrich Engels (Hrsg.). ISAB – Institut für Sozialwissenschaftliche Analysen und Beratung. – Leipzig: ISAB-Verlag, 2004 (ISAB-Berichte aus Forschung und Praxis; Nr. 84)

ISBN 3-929877-21-X

Versandgebühr: 8 €

 

Das Konzept „Erfahrungswissen für Initiativen“ bietet älteren Menschen die Möglichkeit, sich bei überörtlichen Bildungseinrichtungen zu „seniorTrainerinnen“ qualifizieren zu lassen. Seit 2002 wird das Konzept in 35 Städten und Kreisen in zehn Bundesländern erfolgreich umgesetzt. Über 700 Ältere wurden zu seniorTrainerinnen ausgebildet, die heute in ihrem Gemeinwesen Verantwortung als Berater, Projektinitiator, Vernetzung und Moderator zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements übernehmen.

 

Die Publikation gibt einen detaillierten Überblick über die Ergebnisse und Erfahrungen aus der ersten Phase des Modellprogramms. Neben einer allgemeinen Vorstellungen der Ziele und Akteure innerhalb des Konzeptes „Erfahrungswissen für Initiativen“ werden einzelne Wirkungsbereiche, Motivation und Rollen von seniorTrainerinnen sowie das Curriculum für die seniorTrainer-Qualifzierung im Detail dargestellt. Nachgegangen wird der Frage, wie seniorTrainerinnen durch Seniorenbüros, Freiwilligenagenturen und Selbsthilfekontaktstellen unterstützt und wie diese Unterstützungsleistungen zusammengefasst werden können. Auf die Frage „Was tun seniorTrainerinnen?“ werden als Antwort die vielfältigen Leistungen der seniorTrainerinnen und ihre Beurteilung durch die Kooperationspartner vorgestellt. Die Publikation schließt mit der Diskussion um die weiteren Perspektiven zur Förderung des Engagements Älterer ab.

 

Die Publikation bietet einen umfassenden Einstieg in das umfangreiche Konzept „Erfahrungswissen für Initiativen“. Sie richtet sich an alle Interessierte, die das Konzept aufgreifen und in ihrem lokalen Kontext umsetzen möchten.

 

Umfang: 249 Seiten, zahlreiche Abbildungen

 

Information und Bestellung:

 

ISAB Verlag

Silke Brauers

Overstolzenstr. 15

50677 Köln

Tel: 0221 / 41 20 94

Fax: 0221 / 41 70 15

Email: silke.brauers@isab-institut.de

Internet: www.isab-institut.de

 

 

 

 




   
 
SeitenanfangSeitenanfang Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.   Seite drucken Impressum